Wirtschaft trifft Jugend und Kommune

18.10.18

Erstmals im Projekt "Demografie Fokus Wirtschaft" waren Schüler und Lehrer/-innen dabei!

Schüler und Azubis knüpften einen direkten Draht zum Bürgermeister Thomas Eulenberger – Treffpunkt und Veranstaltungen für Jugendliche war das Kernthema; nach einer Diskussion und einem Projektentwurf in den nächsten Wochen wird mit dem Bürgermeister weiter daran gearbeitet.

Die Lehrerinnen der Friedrich-Eduard-Bilz-Oberschule kamen bereits mit einer in Umsetzung befindlichen Idee: auf der Internetplattform der Schule sollen regionale Unternehmen sich und die Möglichkeiten für Praktika, Ferienarbeit und Ausbildung vorstellen. Unterstützung der Unternehmen wurde sofort zugesichert. Die Unternehmen konzentrierten sich auf gemeinsame Aktivitäten um Auszubildende zu gewinnen und potenzielle Rückkehrer anzusprechen.

Unternehmen und Schulen werden sich noch im November zusammenfinden um das weitere Vorgehen zu besprechen. Dass man in Penig seine Ideen umsetzteb kann und Unterstützung von der Kommune erhält, haben Jugendliche an diesem Abend gelernt.

Die Anwesenheit von Frau Becker vom Arbeitskreis Kommune und Wirtschaft war „horizonterweiternd“. Sie brachte unter anderem die Erfahrung aus dem Odenwald-Projekt mit und konnte neue Ideen zum Thema Mobilität im ländlichen Raum, medizinische Versorgung und weiteres vorstellen und die Notwendigkeit zur Kooperation über die Grenzen der eigenen Kommune hinaus deutlich machen.

Auch das Landesamt für Schule und Bildung, die IHK und die Staatskanzlei werden die Umsetzung der jeweiligen Ideen unterstützen und stehen als Ansprechpartner bereit.

 


 


Im Anhang finden Sie die Präsentation mit den Ideen aus dem Workshop.